Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • spurt in den mai 19 sd gruppenfoto-615

    SD Team beim Spurt in den Mai 2019
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Das Wintertraining läuft

Freies Samstags-Training am 16.11.19

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Am 9.11. wurden in der Rollsporthalle in Bochum die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des YSC, der NRW-Rennserie für Kinder und Jugendliche, geehrt.

Auch hier mischen die Speedskater des VfR Büttgen ganz vorne mit. In der Gesamtwertung des YoungStarCups, der 2019 aus vier Rennen in Datteln, Köln, Gelsenkirchen und Duisburg bestand, gab es den kompletten Medaillensatz für den VfR Büttgen.
Philipp van Rossum holte sich bei den Schülern A den Gesamtsieg, Clark Baumgarten erkämpfte sich den zweiten Platz bei den Schülern B und Henriette Lauterbach wurde Dritte bei den Schülerinnen D. Ganz knapp am Podest vorbei schrammte Luke Baumgarten bei den Schülern B mit Platz vier – in keiner anderen Altersklasse war das Podest so hart umkämpft, die Plätze zwei bis vier trennte jeweils nur ein Punkt. Victoria Weber (Platz 4 Cadettinnen), Angelina Wetzler (Platz 5 Cadettinnnen), Frederik Lauterbach (Platz 9 Schüler C) und Lina Frank (Platz 10 Schülerinnen B) komplettierten das erfolgreiche Team des VfR Büttgen.

ysc abschluss19

Das VfR-Team bei der Abschlussveranstaltung

Die Siegerehrung 2019 war eingebettet in eine gelungene Gesamtveranstaltung, die mit einem rennorientierten vereinsübergreifenden Training startete und mit einer Roller-Disko abschloss.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung ermöglicht haben!

 

Eine lange Saison der Speedskater ist erfolgreich zu Ende gegangen. Neun Stationen umfasste der Westdeutsche Speedskating-Cup (WSC) 2019. Es begann Ostersamstag in Paderborn und endete am Sonntag mit einem Teamzeitfahren in Giessen

collage 2019-650

Am Ende der Saison können wir stolz zurückblicken. 18 Starter haben an einem oder mehreren WSC-Rennen teilgenommen. Unzählige ausgezeichnete AK-Platzierungen, eine Reihe Podestplätze im Gesamteinlauf und ein noch nicht da gewesener Erfolg (?) in der Endwertung der Saison :

wsc 2019 endstand-500

Andreas Lichtenstein gewinnt klar die AK50 und sensationell den Gesamt-WSC der Herren !
Silke Zimmermann gewinnt ebenso klar die AK40 und wird Dritte im Gesamt WSC.
Dagmar Grob wird ausgezeichnete Zweite in der AK40 und Fünfte Gesamt.
Die Damen gewinnen zum vierten Mal hintereinander die Teamwertung !
Die Herren werden Zweiter und Siebter !

Aber der Reihe nach :

Beim traditionellen Paderborner Osterlauf wurde zeitgleich die DM durchgeführt. Hier galt es also im ersten Rennen gleich fit und hellwach zu sein. 9 Starter gingen ins erste Rennen. Silke Röhr und Andreas Lichtenstein gewannen jeweils Gold in ihrer AK. Dazu gab 8 Medaillen in der LM-Wertung durch Silke (Gesamt und AK), Andreas (Gesamt und AK) sowie in den AKs Silke Zimmermann, Holger Maiwald, Dagmar Grob und Lars ter Veer.

Zum Heimrennen beim Spurt in den Mai brachten wir 12 Starter ins Rennen. Silke Zimmermann schaffte es mit Gesamtplatz 3 aufs Podest.

Station 3 war der Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg, gleichzeitig Marathon-Landesmeisterschaft. Das Rennen war schon fast unglaublich erfolgreich. 4 der 6 Podestplätze im Gesamteinlauf der Landesmeisterschaft blieben bei uns. Andreas Lichtenstein als Gesamtsieger Herren, Johannes Stücher als Zweiter. Silke Zimmermann als Gesamtzweite bei den Damen, Dagmar Grob als Dritte. Insgesamt heimsten wir mit nur 9 Startern 12 LM-Medaillen ein. Neben den genannten in den AKs: Laura Sopalla, Friedrich Ernst, Lars ter Veer und Reiner Schubert.

Am Pfingstwochende gab es mit dem neuen Rennen in Mönchengladbach und dem Rennen in Köln 2 Rennen an 2 Tagen. Jeweils 8 Starter gingen an den Start. Mit zwei vierten Plätzen schrammten wir zwei Mal knapp am Podest vorbei.

Die DM in Bennigsen war aus Teilnehmerzahl-Sicht enttäuschend, zu fünft angereist musste Andreas morgens krankheitsbedingt absagen, Silke Z und Niko gingen an den Start, schieden aber ebenfalls krankheitsbedingt aus. Dagmar und Christian Bahne hielten aber die Fahne oben. Dagmar gewann DM-Silber, Christian wurde 7. in der AK60.

Zur letzten Einzelstation in Bielefeld waren wir immerhin wieder zu acht. Dagmar bestätigte ihre Form und fuhr auf Platz 3.

Zum TZF in Giessen reisten nur die Herrenteams an – die Damen waren erkrankt oder anderweitig verpflichtet. Das RACE-Team mit Niko, Johannes und Andreas gewann souverän, die Wild-Boys mit Jürgen, Christian, Ulrich und Mirko wurden Sechste.

Unsere 18 Starter beim WSC 2019 – in absteigender Reihenfolge der Teilnahmen :

Damar Grob
Andreas Lichtenstein
Silke Zimmermann
Jürgen Hassemer
Silke Röhr
Johannes Stücher
Christian Bahne
Mirko Schramm
Reiner Schubert
Nikolai Bakschies
Stefan Busch
Holger Maiwald
Lutz Biermann
Ulrich Rosenberger
Lars Ter Veer
Friedrich Ernst
Matthias Mayser
Laura Sopalla

WSC Rangliste 2019 - Endstand

   
Seite 1 von 24
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
schließen