Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • spurt in den mai 19 sd gruppenfoto-615

    SD Team beim Spurt in den Mai 2019
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Das Wintertraining läuft

Freies Samstags-Training am 16.11.19

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Bestes Wetter, ein perfekter Kurs, viele Zuschauer, eine Super-Moderation und dazu ein Podestplatz für den Ausrichter. Das Heimrennen im Rahmen des Spurt in den Mai wurde zum vollen Erfolg.

spurt in den mai 19 damenpodest-snip-600
das Damenpodest (Kathrin Billerbeck, Karolina Kessler, Silke Zimmermann)

Zum zweiten Mal wurde der Spurt in den Mai im neuen Format durchgeführt – 45min + 1 Runde statt nur 30 Minuten und ein gemeinsamer Start für Damen und Herren und das gesammelte feedback nach dem Rennen war wieder überwiegend positiv.


spurt in den mai 19 sd gruppenfoto-650

Spannend vom Anfang bis zur Ziellinie mit einer Reihe von Ausreißversuchen, die jedoch stets gekontert wurden, und vielen Führungswechseln, so gestaltete sich das Rennen am 01.05.2019 auf dem 900m Rundkurs in Büttgen. Die Entscheidung in der Herrenwertung fiel in der Tat erst ganz am Schluss, als das 17 Mann starke Führungsfeld in die letzte seiner 31 Runden ging. Der Sieg ging nicht unverdient an Markus Pape (LC Solbad) vor Timo Lehnertz (Cologne Speed Team) und Karsten Wilke (Ruhrboss 03). Exakt diese 3 waren schon die auffälligsten während des Rennens, initiierten die meisten Attacken und leisteten die meiste Führungsarbeit.

Johannes Stücher (Platz 6), Andreas Lichtenstein (Platz 7) und Niko Bakschies (Platz 11) waren alle in der Spitzengruppe vertreten, konnten aber in den Kampf ums Podest am Ende nicht eingreifen. Stefan Busch gewann die Verfolgergruppe und wurde 18. Komplettiert wurde das Herrenergebnis mit Lutz Biermann auf 21, Mirko Schramm auf 26, Holger Maiwald auf 28, Christian Bahne auf 40, Ulrich Rosenberger auf 44 und Jürgen Hassemer auf 49.

Bei den Damen gewann souverän Karolina Kessler (LC Solbad), die es als einzige Frau schaffte, mit der Herrenspitze ins Ziel zu kommen. Zweite wurde Kathrin Billerbeck (Turnverein Homberg) die gemeinsam mit Silke Zimmermann die erste Damenverfolger-Gruppe bildete. Kathrin entschied den Sprint für sich, Silke freute sich über den dritten Platz beim Heimrennen. Silke Röhr wurde 4. und verpasste das Podest knapp.

Fotos gibt es hier
Alex Lehnertz (facebook)
TAV Bonn (facebook)

Alle Ergebnisse findet ihr hier

schließen