Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Samstag 15. Dezember:

Freies Training ab 10.30h

SD-Weihnachtsfeier ab 12.00h

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Zum vierten Mal nach 2011, 2014 und 2016 fand die Marathon DM in Bielefeld statt, und – ja – nach Bielefeld fahren wir immer gerne.
Nicht nur weil es wirklich toll organisiert ist und weil die Strecke überall so schön breit ist, oder die Abfahrt so viel Spaß macht, oder der Berg eben nicht (oder doch?), in Bielefeld räumen wir immer ab.

Je einmal Gold in 2011 und 2014, dann zweimal Gold in 2016, nun viermal Gold und einmal Bronze, und es waren noch nicht einmal alle am Start. Mindestens Nikolai Bakschies, Lars ter Veer und Silke Zimmermann hätten ebenfalls berechtigte Chancen auf eine Medaille gehabt, konnten aber verletzungs- oder krankheitsbedingt nicht antreten.

teamfoto bielefeld 2018 600-400Foto - von links nach rechts : Silke Röhr (Gold AK40), Angela Heinisch (7. Aktive), Andreas Lichtenstein (Gold AK50), Reiner Schubert (Bronze AK60), Janina Wolf (Gold AK35), Dagmar Grob (Gold AK45)

Die Seriensieger Silke Röhr (AK40 - 1:21:10 Stunden) und Andreas Lichtenstein (AK50 - 1:09:03 Stunden) hielten dem Druck des vermeintlichen Favoriten stand und siegten beide souverän mit mehr als vier Minuten Vorsprung vor ihren Konkurrenten.

Bei Janina Wolf (AK35 - 1:25:32 Stunden) und Dagmar Grob (AK45 - 1:25:33 Stunden) ging es schon knapper zu (2 bzw. 12 Sekunden Vorsprung), trotzdem reichte es bei beiden zu ihren ersten Titeln.

Noch knapper war es bei Reiner Schubert (AK60 - 1:24:08 Stunden), der sich mit nur 0,9 Sekunden Vorsprung Bronze sichern konnte.

damenstart bielefeld 2018-600-400

Weitere Ergebnisse :
Angela Heinisch 7. Aktive
Holger Maiwald (10.) und Christian Bahne (11.) in der AK55
Ulrich Rosenberger 8. AK60
Jürgen Hassemer schied verletzt aus.

Die Veranstaltung in Bielefeld war auch gleichzeitig letzte Station des WSC 2018.
Am Ende einer langen Saison zeigte sich erneut die Stärke der Speedies.

Platz 1 in der Damen-Teamwertung.
Platz 2 und 8 in der Herren-Teamwertung.
Platz 2 (Silke Zimmermann), 3 (Silke Röhr), 5 (Angela Heinisch) und 8 (Dagmar Grob) im Gesamtklassement Damen.
Platz 5 (Andreas Lichtenstein) und Platz 8 (Johannes Stücher) bei den Herren.
In den AK-Wertungen siegten Silke Zimmermann (AK40), Andreas Lichtenstein (AK50) und Reiner Schubert (AK60). Jeweils Platz 2 ging an Angela Heinisch (Aktive), Silke Röhr (AK40) und Johannes Stücher (Aktive).

Ergebnisse Bielefeld :
Damen
Herren

WSC-Rangliste

Und wieder gaaanz viele Fotos von Hermann-Josef Heinisch

schließen