Login Suche Sitemap Impressum

Speedskater-Düsseldorf

VFR Büttgen 1912 e.V.
Training
  • Grundschulwettbewerb 
  • WSC Rennen 2016 in Lechtingen

    WSC Rennen in Lechtingen
  • Spurt in den Mai
  • Speedskates auf Zypern
  • Teamstaffel Duisburg - Erwachsene + Kinder

Aktuell

Termine

Das Wintertraining läuft

Kein freies Samstagstraining am 9.12. möglich

 

 

Keine Termine

Partner

  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement
  • Advertisement

Silke Röhr sprintet zur Bronzemedaille bei der Masters Weltmeisterschaft in Dijon!

So langsam wird es eng in der Trophäen-Vitrine im Hause Röhr. Erneut schaffte die 39-jährige Speedskaterin des VfR Büttgen den Sprung auf das WM-Treppchen im Marathon in der Altersklasse 30 und trat mit der Bronzemedaille dekoriert die Heimreise aus Frankreich an. Ganz knapp am Podium vorbei schrammte mit Rang vier ihr Büttgener Nationalmannschaftskollege Alexander Mier in der Altersklasse 40. Lediglich 11 hundertstel Sekunden fehlten ihm am Ende auf den Bronzerang.
 

alt
Das Podium der AK30 in Dijon, v.l.: Michaela Geppert, Carolin Jean und Silke Röhr

Auch wenn die Fußball Weltmeisterschaft derzeit das beherrschende Thema im Sport ist, für die Speedskater des VfR Büttgen stand am vergangenen Sonntag nicht Brasilien im Focus, alle Augen waren auf Frankreich und die in Dijon stattfindenden Masters Weltmeisterschaften in den Altersklassen gerichtet.

WEITERLESEN »

 

Speedskater des VfR Büttgen bei der NRW Landesmeisterschaft im Marathon und bei den Süddeutschen Meisterschaften der Kids ganz vorne dabei!

Mit durchaus großen Hoffnungen standen die Speedskater des VfR Büttgen am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr beim 31. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg am Start. Bei der zugleich 4. Station des Westdeutschen Speedskating Cups (WSC) ging es nicht nur um den Tagessieg und wichtige Punkte für die NRW Rennserie, zugleich wurden die Nordrheinwestfälischen Landesmeister im Speedskating über die Marathonstrecke ermittelt. Die Hoffnungen gingen in Erfüllung, drei Landesmeistertitel, drei zweite Plätze und zwei Bronze Ränge waren die erfreuliche Ausbeute aus Büttgener Sicht.
 

altHerrenspitze in Duisburg bei KM1, Christopher Post an Pos. 2, an 4 Andreas Lichtenstein

Nachdem im vergangenen Jahr Duisburg ausgerechnet zum Marathon der einzig verregnete Spot in ganz NRW war, zeigte sich dieses Jahr hier das Wetter von seiner besten Seite. Angenehme Temperaturen und wenig Wind bildeten die perfekte Kulisse für ein interessantes Rennen. Bei den Herren lag die Favoritenrolle bei den Teams von MPC Cadomotus und Sebamed Powerslide.

WEITERLESEN »

   
Seite 6 von 22
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
schließen